Aus Schnittstellen Anleitungen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Voraussetzungen

✔ aktueller xt:C 3.04, xtcModified, Gambio GX/GX2
✔ OpenSSL muss installiert sein.
✔ PHP-Version: 4.4 oder höher
✔ CURL muss installiert sein.
✔ Safe_mode muss deaktiviert sein.
✔ ionCube muss installiert sein.

Installation

Bitte verwenden Sie für die Installation die Installationsanleitung im Verzeichnis

.../Installationsanleitungen.

Bedienung

Grundlegende Konfiguration vor dem Import

Nach der Installation können Sie den Produktimport unter Afterbuy-Datenaustausch aufrufen und ausführen. Die hier gemachten
Eingaben müssen vor jedem Import ausgewählt und bestätigt werden und finden somit bei der Automatisierung keine Verwendung.

Weitere Grundeinstellungen können Sie unter Afterbuy-Produktimport-Einstellungen einsehen und ergänzen. Diese Eingaben werden in der
Datenbank gespeichert und bleiben dadurch dauerhaft erhalten. Bei der Automatisierung werden ebenfalls die hier eingestellten Werte verwendet.

Die Einstellmöglichkeiten im Detail

Produktimport-Einstellungen (keine Speicherung in der Datenbank)

  • Beginnen bei Produkt / Bis einschließlich Produkt:
    Geben Sie hier die Produkt-ID bzw. Artikel-Nr. ein, die Sie importieren möchten.
    Wenn alle Produkte aus Afterbuy importiert werden sollen, dann lassen Sie diese Felder einfach leer.
    Produktimport starten
  • Eingabe ist zu interpretieren als:
    Bitte geben Sie an, ob Sie oben eine Produkt-ID oder Artikel-Nr. eingegeben haben.
    Die Eingabe Produkt-ID ist als Standard vorgegeben.
  • Datumsfilter verwenden:
    Aktivieren Sie dieses Feld, wenn nur geänderte Produkte ab einem gewissen Datum berücksichtigt werden sollen. Das aktuelle Datum wird automatisch vorgegeben.
  • Bitte wählen Sie, welcher Bestand importiert werden soll:
- Shopbestand
- Ebaybestand
- Shop- und Ebaybestand
  • Artikel ab Level deaktiviert importieren:
    Aktivieren Sie diesen Schalter, wenn Sie Artikel als inaktiv importieren möchten.
    Diese Artikel sind nach dem Import für Ihre Kunden im Shop nicht sichtbar.
  • Vorlage für Artikeldetails:
    Dropdown-Feld zur Auswahl der Template-Vorlage für die Produkt-Detailseite.
    Auswahlmöglichkeiten bei xtcModified:
- product_info_v1.html
- product_info_tabs_v1.html
- product_info_x_accordion_v1.html
  • Vorlage für Artikeloptionen:
    Dropdown-Feld zur Auswahl der Template-Vorlage für die Darstellung der Artikelattribute.
    Auswahlmöglichkeiten bei xtcModified:
- table_listing_produktset.html
- product_options_dropdown.html
- product_options_selection.html
- multi_options_1.html
- table_listing.html
  • Produkte in diesen Katalog speichern:
    Wählen Sie hier den Katalog, in den die Produkte gespeichert werden sollen. Dies ist nur dann nötig,
    wenn in den Produktimporteinstellungen die automatische Zuweisung deaktiviert wurde.
  • Versanddauer einstellen auf:
    Sie können mit dem Produktimport auch die Versanddauer wählen, die für Ihre Produkte angezeigt werden soll. Die von Ihnen im Shop eingegebenen Versandzeiten werden automatisch zur Auswahl angeboten.

Produktimport-Einstellungen (Speicherung in der Datenbank)

  • Artikelnummer aus folgendem Feld importieren:
    Dropdown-Feld zur Auswahl des Afterbuy-Feldes, in dem Sie Ihre Artikelnummer hinterlegt haben.
    Das Feld Afterbuy Artikelnummer ist als Standardeinstellung ausgewählt.
    Produktimport Einstellungen 1
  • EAN aus folgendem Feld importieren:
    Dropdown-Feld zur Auswahl des Afterbuy-Feldes, in dem Sie die EAN hinterlegt haben.
    Das Feld Afterbuy EAN ist als Standardeinstellung vorgegeben.
  • Preise ohne MwSt berechnen und Staffelpreise ohne MwSt berechnen:
    Sind die Preise bei Afterbuy als Bruttopreise (Ausnahme: Händlerpreise) hinterlegt?
    Wenn ja, dann können Sie hier die Bruttopreise als Nettopreise importieren.
WICHTIG
Im Shop muss ein MwSt-Satz angelegt sein, der dem MwSt-Satz in Afterbuy entspricht. Falls dieser MwSt-Satz nicht gefunden wird,
kann die richtige Steuerklasse nicht automatisch zugewiesen werden.
Beispiel:
Der Artikel hat in Afterbuy den Preis von 59,50 EUR und den MwSt-Satz von 19%. Der Import sucht die Steuerklasse,
der im Shop ein MwSt-Satz von 19% zugeord­net ist (normalerweise der Standardsatz). Dann wird vom Preis die Mehrwertsteuer
abgezogen, der Preis gespeichert und die gefundene Steuerklasse zugewiesen.

Diese Preisberechnung wird nur aktiviert, wenn die Afterbuy Endkundenpreise importiert werden. Die Händlerpreise in Afterbuy werden wie Nettopreise behandelt, es findet also dann keine Umrechnung statt.

  • Afterbuy-Bild Gross übernehmen:
    Das bei Afterbuy unter "Bild gross" eingetragene Bild importieren.
    Wenn der Schalter "Afterbuy-Bild Klein übernehmen" auf "false" steht, wird das Vorschaubild aus diesem Bild erzeugt.
  • Afterbuy-Bild Klein übernehmen:
    Das bei Afterbuy unter "Bild klein" eingetragene Bild importieren.
    Wenn der Schalter "Afterbuy-Bild Gross übernehmen" auf "false" steht, wird dieses Bild als Vorlage verwendet, um das Vorschaubild zu erzeugen.
    Wenn Sie beide Schalter auf "true" stellen, werden die Vorschaubilder im Shop nicht automatisch erzeugt.
  • Kleines Bild als zusätzliches Produktbild:
    Hier können Sie einstellen, ob sowohl das "Afterbuy-Bild Gross" als auch das "Afterbuy-Bild Klein" als einzelne Produktbilder importiert werden sollen.
  • Bereits vorhandene Bilder überschreiben:
    Falls ein Bild unter diesem Namen bereits vorhanden ist, kann er mit dieser Einstellung überschrieben werden.
  • Bildupload in den Shop-Bilderordner:
    Bildupload von einem (externen) Server (z. B. Afterbuy Bilderserver) in den Shop-Bilderordner.
    Grundeinstellung: true
    Empfehlung: so belassen, damit die Vorschaufunktion im Shop verwendet werden kann.
  • Welchen Bildnamen verwenden?:
    Sie haben hier folgende Einstellmöglichkeiten:
  1. xtcproductsid → Die vom xtc-Shop vergebene productsid wird verwendet.
    Diese ID wird, beginnendend bei 1, für jedes Produkt hochgezählt.
    Es handelt sich um das Standard xtc-Verfahren, wenn Bilder einem Produkt manuell hinzugefügt werden.
  2. bildnamen → Beibehaltung der Afterbuy-Bildnamen
  3. afterbuyproduktid → Verwendung der Afterbuy-Produkt-ID als Bildname
  • Vorschaubilder kopieren oder nach Bildoptionen erzeugen:
- Vorschaubilder kopieren → Alle Vorschaubilder sind dann mit dem Originalbild identisch.
- Nach Bildoptionen erzeugen → Anhand der Bildoptionen (Bildgröße, Schatten usw.) im Shop werden die Bilder neu erstellt.
  • Als aktiv importieren:
    Die Artikel werden nach dem Import auf aktiv gesetzt, d. h. sie sind im Kundenbereich sichtbar.
    Produktimport Einstellungen 2
  • Variationsartikel als Attribute importieren:
    Die Setprodukte, d. h. die Unterprodukte des Sets, die auch eigene Preise und Bestände haben können,
    werden ignoriert und nicht als Artikel im Shop angelegt. Wenn das Hauptprodukt importiert wird, werden
    diese Setprodukte automatisch als Attribute zu diesem Hauptprodukt ergänzt.
    Einfache Afterbuy-Attribute werden nur importiert, wenn dieser Schalter deaktiviert ist.
  • Optionsname:
    Hier können Sie den Optionsnamen angeben, unter dem die Attribute importiert werden sollen. Optionsnamen sind bspw. Farbe, Größe, Maße usw.
    Dies ist nur wichtig, wenn "Variationsartikel als Attribute importieren" aktiviert ist und in Afterbuy kein Variationsname in dem Variationssets eingetragen ist.
  • Freifeld importieren als:
    Sie können bis zu 10 Freifelder importieren. Zu jedem Freifeld haben Sie verschiedene Auswahlmöglichkeiten.
    Die Einstellung "0 = kein Import" ist als Standard eingestellt.
0 = kein Import
1 = Herstellername
2 = Zusatzbild (mit kompletter URL beginnend mit http)
3 = Versandzeit-ID (die im xtc gespeicherte ID der Versandzeit)
4 = PDF-Datei (die Datei wird in den Media-Ordner des Shops gespeichert und dem Produkt zugeordnet)
5 = px-Bildmodus: Bildanzahl
6 = px-Bildmodus: erste BildURL
9 = Hersteller-ID (die im xtc gespeicherte ID des Herstellers)
10 = Sprach-ID (das im xtc gespeicherte ISO-Kürzel der Sprache)
11 = Cross-Sell-Art.-Nr. (mehrere Artikelnummern können mit "," und "|" getrennt werden)
12 = Zusatzattribute (in der Form "Attributname | Attributwert")
  • Zuweisung der Produkte zu Kategorien:
    Sie können zwischen "automatisch" und "manuell" wählen.
    Für die automatische Zuweisung müssen die Kategorien aus Afterbuy importiert worden sein.
    Falls die gesuchte Kategorie nicht gefunden wird, wird das Produkt im Hauptverzeichnis abgelegt.
    Wenn dieser Schalter auf "manuell" steht, kann beim Import eine Kategorie ausgewählt werden,
    in der alle importierten Produkte gespeichert werden.
    Produktimport Einstellungen 3
  • Alle Produktdaten (inkl. Staffelpreise und Attribute) vor dem Import löschen:
    ACHTUNG: Bitte vorher Datenbanksicherung anlegen!!!
    Diese Einstellung löscht beim Starten des Produktimports sämtliche im Shop gespeicherten Produkte, auch wenn diese manuell angelegt wurden.
  • Levelbeschränkung für Produktimport: von Level:
    Geben Sie hier den Level ein, ab dem die Produkte importiert werden sollen. So können Sie die zu importierenden Produkte in Afterbuy auf einfache Weise filtern.
  • Levelbeschränkung für Produktimport: bis Level:
    Geben Sie hier den Level ein, bis zu dem die Produkte importiert werden sollen. So können Sie die zu importierenden Produkte in Afterbuy auf einfache Weise filtern.
  • Erkennung der im Shop vorhandenen Artikel:
    Diese Einstellung legt fest, wie die im Shop vorhandenen Produkte erkannt werden sollen (z. B. bei einem Update).
    Sie haben 2 Möglichkeiten:
  1. shopanr
    Anhand der im Shop eingetragenen Artikelnummer, ganz gleich ob Sie die Afterbuy-EAN, Afterbuy-Artikelnummer
    oder Afterbuy-Produkt-ID verwenden.
  2. abproductsid
    Erkennung anhand der Afterbuy-Produkt-ID. Dies funktioniert nur, wenn die Produkte bereits importiert worden sind.
    Manuell angelegte Produkte werden nicht erkannt.
  • Beschreibung Sprache 1 aus dem Feld:
    Dropdown-Feld, um die Beschreibung Sprache 1 (im Normalfall Englisch) aus einem Afterbuy-Feld zu importieren.
    Die Auswahl "Pseudo-Mehrsprachigkeit" splittet die Beschreibung anhand des Trennzeichens | auf, so dass mehrere Sprachen befüllt werden können.
    Beispiel: Die Artikelbeschreibung "Dies ist ein | Beispieltext" soll importiert werden. "Dies ist ein " wird in Sprache 1 importiert, " Beispieltext" in Sprache 2.

  • Beschreibung Sprache 2 aus dem Feld:
    Dropdown-Feld, um die Beschreibung Sprache 2 (im Normalfall Deutsch) aus einem Afterbuy-Feld zu importieren.
  • Beschreibung Sprache 3 / Sprache 4 aus dem Feld:
    Dropdown-Feld, um die Beschreibung Sprache 3 / Sprache 4 aus einem Afterbuy-Feld zu importieren, falls zwei zusätzliche Sprachen angelegt wurden.
  • Meta-Beschreibung:
    Dropdown-Feld, um die Meta-Beschreibung aus einem Afterbuy-Feld zu importieren.
  • Meta-Titel:
    Dropdown-Feld, um den Meta-Titel aus einem Afterbuy-Feld zu importieren.
  • Meta-Keywords:
    Dropdown-Feld, um Meta-Keywords aus einem Afterbuy-Feld zu importieren.
  • Zusatz-Suchbegriffe:
    Dropdown-Feld, um Zusatz-Suchbegriffe aus einem Afterbuy-Feld zu importieren.
  • Letztes importiertes Produkt:
    Hier wird die Produkt-ID des letzten erfolgreich importierten Artikels angezeigt. Diese Angabe wird nach jedem Produktimport aktualisiert.

Produktimport-Sondereinstellungen (Speicherung in der Datenbank)

  • Umwandlung der Zeilenumbrüche in HTML / Leerzeichen:
    Umwandlung der Zeilenumbrüche in der Artikelbeschreibung in HTML-Leerzeichen / Leerzeichen
    Produktimport Sondereinstellungen
  • Komplette Bild-URL speichern:
    Speicherung der kompletten Bild-URL, ohne das ein Upload des Bildes notwendig ist.
  • Bilder aus Produktbeschreibung importieren:
    Import der Bilder aus der Produktbeschreibung und Speicherung als Produktbilder
  • Memofeld Bild-URLs:
    Wenn dieser Schalter aktiviert ist, wird das Memofeld nach Bild-URLs durchsucht.
    Mehrere Bilder können mit dem | Zeichen getrennt werden.
    Die gefundenen Bilder werden dann extrahiert und als Zusatzbilder eingefügt.
  • HTML-Code entfernen:
    Diese Einstellung entfernt alle HTML-Tags aus der Beschreibung und Kurzbeschreibung.
  • Preisänderung in %:
    Sie können hier einen prozentualen Aufschlag bzw. Abschlag (- voranstellen) berechnen.
  • Preisänderung als Sonderpreis speichern:
    Speicherung des prozentualen Aufschlags bzw. Abschlags als Sonderangebotpreis
  • Kopfvorlage importieren:
    Dies ermöglicht es Ihnen, die in Afterbuy zugewiesene Kopfvorlage vor die Artikelbeschreibung zu setzen.
  • Fußvorlage importieren:
    Dies ermöglicht es Ihnen, die in Afterbuy zugewiesene Fußvorlage hinter die Artikelbeschreibung zu setzen.
  • Produkte mit Bestand 0 NICHT importieren:
    Produkte mit Bestand 0 oder weniger werden nicht importiert.
  • Entferne HTML-Tags:
    Folgende HTML-Tags werden aus der Beschreibung entfernt: table, tr, td.
  • Anlage- und Änderungsdatum beim Update:
    Dieser Schalter aktualisiert das Anlage- und Änderungsdatum beim Update.
  • Produkt-ID ausschließen:
    Produkt-ID vom Import ausschließen (mehrere Produkt-IDs bitte kommagetrennt eingeben).
  • Produkte eines Katalogs anhand Katalog-ID ausschließen:
    Produkte eines Katalogs vom Import ausschließen (mehrere Katalog-IDs bitte kommagetrennt eingeben).
  • Cross-Selling importieren:
    Mit diesem Schalter können Sie die Cross-Selling-Beziehungen aus den Afterbuy-Cross-Katalogen importieren.
  • Nur automatische Version: Import bei letztem Produkt fortsetzen:
    Nur für Import im Verzeichnis automatik_import:
    Der Import setzt beim nächsten Aufruf bei letztem erfolgreich importiertem Artikel auf.
  • Nur automatische Version: nach kompletten Durchlauf von vorne starten:
    Nur für Import im Verzeichnis automatik_import:
    Nachdem alle Produkte importiert wurden, beginnt der Import beim nächsten Aufruf wieder von vorne.
    Protokollierung der Produkt-ID des letzten erfolgreich importierten Artikels wird gelöscht.

Produktimport-Staffelpreis-Einstellungen (Speicherung in der Datenbank)

  • Kundengruppe Admin aktivieren:
    Dieser Schalter importiert die Staffelpreise für die Standard-Kundengruppe Admin (ID: 0).
    Staffelpreise einstellen
  • Staffelpreise Admin:
    Hier können Sie einstellen, ob für die Kundengruppe Admin (ID: 0) entweder die Staffelpreise für Händler oder für Endkunden berücksichtigt werden sollen.
  • Kundengruppe Gast aktivieren:
    Dieser Schalter importiert die Staffelpreise für die Standard-Kundengruppe Gast (ID: 1).
  • Staffelpreise Gast:
    Hier können Sie einstellen, ob für die Kundengruppe Gast (ID: 1) entweder die Staffelpreise für Händler oder für Endkunden berücksichtigt werden sollen.
  • Kundengruppe Neuer Kunde aktivieren:
    Dieser Schalter importiert die Staffelpreise für die Standard-Kundengruppe Neuer Kunde (ID: 2).
  • Staffelpreise Neuer Kunde:
    Hier können Sie einstellen, ob für die Kundengruppe Neuer Kunde (ID: 2) entweder die Staffelpreise für Händler oder für Endkunden berücksichtigt werden sollen.
  • Händler aktivieren:
    Dieser Schalter importiert die Staffelpreise für die Standard-Kundengruppe Händler (ID: 3).
  • Staffelpreise Händler:
    Hier können Sie einstellen, ob für die Kundengruppe Händler (ID: 3) entweder die Staffelpreise für Händler oder für Endkunden berücksichtigt werden sollen.
  • Zusatzgruppe aktivieren:
    Sie können die Staffelpreise für bis zu 6 Zusatzgruppen (IDs: 4 - 9) importieren lassen.
  • Zusatzgruppe:
    Hier können Sie einstellen, ob für die aktivierte Zusatzgruppe (IDs: 4 - 9) entweder die Staffelpreise für Händler oder für Endkunden berücksichtigt werden sollen.